Tagebuch G-Wurf

22.03.2020

Die Kleinen toben inzwischen schon im ganzen Wohnzimmer herum. Es hat auch schon das erste Fleisch gegeben und  Oma Brana und Uroma Joy haben schon mit den drein gespielt.  Allerdings war da Druna kurz im Garten, sonst wär das noch nicht möglich gewesen. Es wird nicht mehr lange dauern und sie werden  zeitweise ins Hundezimmer umsiedeln. Da haben sie dann viel mehr Platz.

 

15.03.2020

Da zur Zeit für ganz Österreich wegen dem Corvid 19 eine „Ausgansbeschränkung“ verhängt worden ist, und wir viel Zeit zu Hause verbringen, genießen die Welpen unsre ganze Aufmerksamkeit. Kaum raunzt einer, wird schon geschaut und gewartet ob sie endlich wieder aufwachen.  Wenn sich das alles so weiterentwickelt, wird das Trio nicht viel bzw. gar keinen Besuch bekommen können. Aber im Moment ist ihnen das komplettt egal. Die Wachphasen werden jetzt immer  länger und in dieser Zeit geht es schon ganz schön rund in der Wurfkiste.  

Oh Gott ist mir schlecht,…… hahahahaahah
NEIN. ich will jetzt kein Foto machen !!!

07.03.2020

Gester Morgen hat Galina ihre Äuglein geöffnet und am Abend dann Gracie. Und heut hat mich auch Gimli angeblinzelt. Sie versuchen jetzt schon auf allen vieren zu krabbeln und sind auch  länger wach nach dem Mahlezeiten. Ich könnte ihnen den ganzen Tag zuschauen.

 

03.03.2020

Galine hat in den letzten Tage ganz schön zugelegt.  Mittlerweile wiegt sie 710g.  Auch Gimli – 630g – und Gracie – 430g – nehmen super an Gewicht zu. Druna ist eine tolle Mama. Da ist keine Hektik wenn die Zwerge rummaunzen weil der Schlafplatz wieder mal nicht passt, sie liegt auch nicht ständig in der Wurfkiste und geht auch ohne weiteres mit raus. Und Milch hat sie jetzt mehr als genug. Fieber hatte sie bis jetzt auch zum Glück keines mehr. Morgen gehts zur nächsten Ultraschalkotrolle. Da hoffen wir das jetzt nichts mehr in der Gebärmutter ist, was nicht hineingehört.

28.08.2020

Die kleinen Zwerge haben heute endlich zugenommen.  Und die Medikamente scheinen bei Druna auch endlich zu greifen. Brana hat sich heut ins Wohnzimmer geschummelt, und wollte  dann ganz still und heimlich in die Wurfkiste rein.  So nach dem Motto: meine kleine Druna braucht sicher Hilfe bei den Welpis, die kann das sicher nicht alleine  😀

27.02.2020

Gracie hat heute zusätzlich noch ein Fläschen bekommen. Begeistert war sie nicht gerade. Aber Yve konnte ihr dann doch ein paar ml eiflössen.  Sie ist eben eine Kämpferin , so wie ihre Großtante Ardis.  Druna bekam heute noch eine Wehenspritze. Jetzt hoffen wir mal, das das Fieber endlich sinkt und alles wieder normal verläuft.

26.02.2020

Leider hat Druna nicht viel Milch und die Kleinen nehmen daher nicht zu. Vor allem um Gracie mache ich mir Sorgen.  Und damit nicht genug,  hat Druna auch noch  Fieber bekommen.  Nach Röntgen und  Ultraschall  bekommt sie  jetzt  das volle Programm: Wehenspritze, Infusion Antibiotika, und und und.  Wird wohl wieder eine lange Nacht werden.

25.02.2020

Nach einer „durchzechten“ Nacht kam  endlich der erste Welpe auf die Welt. Und auch wenn man sich  noch so gut vorbereitet, schult oder informiert, es gibt Situationen, da hilft dir das alles nix.  Es heißt doch so schön: Der beste Lehrmeister ist das Leben selbst.   Wäre Yve nicht da gewesen, wir hätten ein paar helfende  Hände zu wenig gehabt. Der letzte Welpe – Gavin – kam leider tot auf die Welt…. Und wieder hat der Himmel einen neuen Stern…..  Druna war zu Beginn ziemlich überfordert mit der ganzen Situtation aber  jetzt ist sie eine richtige Glucke und kümmert sich ganz toll um ihr Trio

 

24.02.2020

Es geht los, Druna fängt an verstärkt zu hecheln, und meine Hortensie muss  mal wieder dran glauben. Aber sie wird es auch diesmal überleben, hoffe ich  jedenfalls.  Eigentlich war ich drauf eingestellt, diesmal  ohne meine Hebamme  auszukommen.  Da könnt ihr euch meinen Gesichtsausdruck vorstellen, als Yve  am Abend plötzlich  vor der Türe stand.  Also die Überraschung ist gelungen.

Ingrid BrandstetterTagebuch G-Wurf